Aktuelles


Das Orgelkonzert mit Walter Knöpfel (29. Mai 2022) findet nicht statt!

Es wird im Oktober 2022 einen neuen Termin geben.


Bibelgesprächskreis

 

Termine jeweils Donnerstagabend 19 Uhr in der EMK:

 

28.04., 05.05., 19.05., 02.06., 23.06.

Ansprechpartner:

A. Hesse/Nazarenergemeinde 0172 5627651

M. Allenbach/EMK Tel. 0041/526254478

M. Stahlmann Tel. 07734/97343

 


Liebe Gemeinde,

der bekannte christliche Liedermacher Clemens Bittlinger hat zur aktuellen gesellschaftichen Lage ein ermutigendes Lied geschrieben, das wir mit seiner Genehmigung hier veröffentlichen dürfen.

Es heißt "Frieden für das Land": https://youtu.be/5Ikz45IzRio

Auf seiner Homepage finden Sie weitere Informationen über den Liedermacher und seine Arbeit:

https://bittlinger-mkv.de

Mit seinem Freund David Plüss wird Clemens Bittlinger im September auf dem Bodenseekirchentag in Schaffhausen auftreten.


Gemeinsam und miteinander durch die Pandemie

 Ökumenische Fürbittaktion der Klinikseelsorge: www.fuerbitten.digital


 

Einweihung der neuen Orgel

‚Welch ein unfassbares Glück, dass Sie mit Andreas Schmidt einen engagierten Orgelkenner an der Seite hatten, der sich um diese wundervolle alte Orgel gesorgt und sie vor der Verschrottung gerettet hat!‘ Diese anerkennenden Worte sprach bei dem Einweihungsfest der Doldorgel in der Dorfkirche am Reformationstag der Orgelrestaurator Karl Göckel zur Festgemeinde. Mit einem vielfältig gestalteten musikalischen Gottesdienst hat die Kirchengemeinde die historische Orgel ihrer Bestimmung übergeben. Befreundete Organisten, der Männerchor Marabu und Orgelprofessor Dr. Michael G. Kaufmann aus Karlsruhe verzauberten die Kirche und die große Zahl der Festbesucher mit ihrer Musik.

 

Vier Jahre hat es gedauert bis in der Dorfkirche nun wieder eine richtige Orgel den Ton angeben kann. Die Orgelbauer erzählten, mit wieviel Mühe, technischem Knowhow und jahrzehntelanger Erfahrung bei Orgelrestaurationen sie das alte Instrument zu einer perfekt erneuerten Orgel gemacht haben. Pfarrer Stahlmann und Pfarrer Hesse von der Gemeinde der Nazarener feierten miteinander die Liturgie. Vertreter des Kirchengemeinderates dankten den Orgelbauern, den Handwerkern, den vielen Spendern und allen Mitarbeitenden für ihre Arbeit in den vergangenen Jahren in der Dorfkirche.

 

In seiner Predigt sagte Pfarrer Stahlmann: ‚Luther hatte für seine Botschaft kein Orchester im Hintergrund, keine Orgelklänge haben seine Worte begleitet, kein Posaunenchor hat gespielt. Luther hatte nur das Wort: Solus: allein! Allein Christus! Allein die Liebhaftigkeit Gottes macht uns Menschen zu freien Menschen! Seit Ende des sechzehnten Jahrhunderts wurde das Wort von der Kanzel durch eine wunderbar zu Herzen gehende Musik ergänzt, erweitert     und transponiert in andere Klangwelten. Die Orgel ist das Instrument, das mit der Fülle ihrer Musik die Menschen auf vielfältige Weise an ihre Freiheit als geliebte Kinder Gottes erinnert.‘ Eine Orgelvorstellung durch Professor Kaufmann und ein kleiner Apero der Kirchgemeinderäte bei sonnigem Herbstwetter rundeten das Einweihungsfest ab.

 

Am Nachmittag riefen die Glocken zum zweiten Highlight des Festtages. Das erste Orgelkonzert auf der historischen Lady Dold stand auf dem Programm. Orgelarchivar und Donator der Orgel Andreas Schmidt war gemeinsam mit seinem Orgellehrer Peter Fröhlich aus Seewen/SZ angereist. Zusammen stellten sie die Grand Dame mit einem bunten musikalischen Programm den Konzertbesuchern vor. Peter Fröhlich meinte: ‚Diese Orgel ist so reich an Harmonien! Es ist ein wunderbares Instrument! Die Gemeinde kann glücklich sein, solch eine ganz besondere Orgel zu besitzen.‘ Langanhaltender Beifall brachte am Ende der Darbietung die Freude und die Anerkennung der vielen Konzertbesucher zum Ausdruck. Dieses Klangerlebnis war der Auftakt für viele weitere Konzertangebote, die in den nächsten Monaten an der Lady Dold geplant sind.

 


Kinderchor in Gailingen

Frau MD Ulrike Brachat hat ihre Chorarbeit in der evangelischen Kirche Gailingen wieder aufgenommen. Die Kinder treffen sich am Mittwochnachmittag um 15 Uhr.

Jedes Kind ist herzlich willkommen!

Eine Anmeldung zuvor ist nicht erforderlich.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Weitere Angebote unter:  Angebote, Gruppen und Kreise



 

Wir weisen darauf hin, dass sich einzelne Termine gelegentlich ändern können.

           Bitte informieren Sie sich auch im Mitteilungsblatt der Gemeinde.