Leitungskreis der Kirchengemeinde


Wer auf das Wort des Herrn achtet, findet Glück; wohl dem, der auf ihn vertraut.‘ Spr 1620

 

Liebe Gemeinde!

 

Wie oft sind wir auf der Suche nach dem großen Glück? Ein warmer Sommer, eine schöne Urlaubszeit, ein interessantes Ausflugsziel. Das hilft zum Glücklich sein. Was braucht es noch? Liebe Menschen an der Seite mit denen sich gute Gespräche führen lassen oder mit denen man ähnlich fühlt und sich auch schweigend gut versteht. Woran erkennt man, ob jemand glücklich ist? Es sind die strahlenden Augen, ein herzliches Lachen, ein heiterer Sinn. In der Bibel gibt es viele Geschichten zum Glück; Sie handeln von Menschen, die oft lange auf der Suche waren und letztlich ihren Frieden mit Gott gemacht haben.

 

„Da hast du aber Glück gehabt", hören wir manchmal, wenn wir einer drohen­den Gefahr oder schweren Beeinträchtigung entgangen sind. Glück haben trifft uns von außen als günstiges Geschick. Es sind Momente, die manchmal entschei­dend, aber immer vorübergehend sind. Glücklich sein ist etwas Anderes. Es trifft uns nicht von außen, sondern wächst von innen. Dieses Glück hat viele Gesichter— das Glück, neu anfangen und etwas von vorn beginnen zu dürfen. Das Glück, sich nicht in Sorgen zu verlieren, sondern gelassenen Mut zu haben. Das Glück der kleinen Dinge, die uns am Lebensweg begegnen. Das Glück des Früh­lings, wenn das Leben mit frischem Grün erwacht. Das Glück der Liebe, wenn wir einem Menschen begegnen, der uns verzaubert. Das Glück, das Leben in der Schöpfung zu spüren, in ihrem Wachsen und Reifen. Das Glück des Staunens, wenn wir etwas von der Schönheit der Welt erfahren.[1]

 

 Was kann Glück für eine christliche Gemeinschaft, für eine Kirchengemeinde bedeuten?  Zuerst einmal, wenn es ‚gut läuft‘ unter den Leuten. Wenn man miteinander Frieden hat, wenn man einander hilft und füreinander betet. Und man darüber hinaus das eine oder andere Projekt gemeinsam angeht. In einer Gemeinde ist nie Stillstand, immer kann man etwas Schönes vorbereiten oder sich für etwas einsetzen. Wir berichten gleich von unserem Großprojekt Kirchenrenovation und der Restaurierung der Orgel. Wir erzählen auch von Erlebnissen bei Gottesdiensten, Ausflügen und von der Konfirmandengruppe. Es ist ein Glück, dass wir eine so schöne Zeit miteinander haben dürfen. Ich wünsche Ihnen viele Glückserlebnisse!

 

[1]aus: U.(Hrsg) Sander u. K.(Hrsg) Clausing ‚Jeden Augenblick leben‘, Verlag a. E. 2017

Pfarrer Matthias Stahlmann




Kirchengemeinderat

 

Am 1. Advent 2013 wurde der neue Kirchengemeinderat gewählt.

Er besteht zur Zeit aus fünf Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäten und dem Pfarrer als stellvertretenden Vorsitzenden. Zum Vorsitzenden wurde Dr. Psczolla gewählt. 

Die Mitglieder im KGR:

  • Dr. med. Michael Psczolla
  • Pfarrer Matthias Stahlmann
  • Gunnar Lang
  • Jeannette Weiss
  • Margrith Güntert
  • Gerlinde Sperber

 

Dr. Michael Psczolla

Pfarrer Matthias Stahlmann


Gunnar Lang

Jeannette Weiss

Margrith Güntert




Sekretariat

 

Sekretärin:

Frau Sabine Eder

 

Tel. 07734/97343

buesingen-gailingen@kbz.ekiba.de

Bürozeiten: Do. 15 - 17 Uhr 


Alle Kontaktdaten finden Sie unter "Kontakte"!